Reisen im Lockdown

Weltweite Reisebeschränkungen und die Sperrung von europäischen Landesgrenzen haben unsere Ostertour nach Peloponnes ganz schön vermasselt. Jetzt harren wir Zuhause aus, verfolgen die täglichen Charts der Neuinfektionen und versuchen dem tückischen Corona Virus aus dem Weg zugehen. Der rote Bus wird nur noch einmal pro Woche zum Einkaufen bewegt, also gibt es auch keine neuen Reiseberichte.
Aber Moment, – wir könnten ja trotzdem Reisen. Nämlich so wie bei unserer

Weiterlesen

Mani und Messenien

Die Ochsenbauchbucht mit ihrem türkisblauem Wasser und dem weichem weißen Sand, ist einer der touristischen Hotspots. Fast ein wenig kitschig. Da wir an einem Ende der Bucht parken, spazieren wir einmal am Wasser entlang. Es ist richtig warm, zumindest für unsere Verhältnisse. Die Einheimischen sitzen mit langen Ärmeln, Jacke und langer Hose im Sand. Wir gehen bis über die Knie ins Wasser, das war’s dann aber auch.

Weiterlesen

Lakonien

Unser weiterer Weg Richtung Süden führt über die Straße 10 durch’s Gebirge. Über kurvige Straße geht es rauf und wieder runter, mit gelegentlichen Erdrutsch- und Steinschlagabschnitten sowie Sturzfluten quer über die Straße. Wir landen in einem kleinen Ort (Alt Epidavros) am Strand und parkieren für die Kaffeepause. Der Platz steht teilweise unter Wasser, aber der Bus ist auf einer kleinen Insel sicher….

Weiterlesen

Am Golf von Korinth

Als erstes fahren wir zur großen Rio-Andirrio-Brücke und genießen ein wenig die Sonne. Die 2,8 Kilometer lange Brücke wurde 2004 gebaut und überspannt die Meerenge zum Golf von Korinth. Alternativ zur Brücke können Reisende die Meerenge auch mit Fährschiffen überqueren.

Weiterlesen