Nachdem der volle Kaufpreis der DOKIA 100W Solartasche vom Verkäufer erstattet war, sollte ein neues Produkt angeschafft werden. Da kam das Weihnachtsangebot bei Calicap.de genau richtig, denn so konnte ich für 259,00 Euro eine 120 Watt Solartasche der Firma Offgrid erwerben.

Die Verarbeitung der Solartasche macht einen guten Eindruck. Das 5 Meter lange Stromkabel hat einen großen Querschnitt und ist mit Anderson -Stecker versehen. Auf der Rückseite der aufgeklappten Tasche befinden sich drei Aufsteller, mit denen das Solarmodul optimal zur Sonne geneigt werden kann. Der Probebetrieb mit dem alten Dokia Solarregler brachte bereits gute Werte, so dass der ersten Bewährungsprobe während unserer 2. Ostertour in Griechenland nichts entgegenstand.

Naja, es kam bekanntlich anders, denn der Coronavirus machte allem einen Strich durch die Rechnung.

Also wurde der Probebetrieb übersprungen und gleich ein neuer MPPT Solarregler gekauft. MPPT steht für Maximum Power Point Tracking, was so viel wie Maximal-Leistungspunkt-Suche bedeutet. Damit soll es möglich sein, eine bis zu 30% höhere Leistungsausbeute der Solaranlage zu generieren.

Im Gegensatz zu der „frei schwebenden“ Dokia Anlage habe ich den Solarregler diesmal  fest verbaut.

Unter dem Fahrersitz befindet sich bei unserem California die zweite Batterie. Direkt daneben konnte der Solarregler ohne Bohren an der Sitzkonsole befestigt werden. Über bluetooth und eine passende App können über Smartphone oder Tablet verschiedene Einstellungen, und vor allem die Auswertung der Stromeinspeisung, vorgenommen werden.

An einem sonnigen Nachmittag im April lieferte die Solartasche 107 Watt.

Zum Transport kann die Solartasche hochkant unter dem Multiflexboard verstaut werden.

Mal sehen, wie sich das neue Equipment im Alltag bewährt. Erfahrungsberichte folgen dann bei Zeiten. 🙂