Nordkapp_2019-4161
Webcam Tjeldsundbrücke – Vegvesen.no

Um zehn vor zwölf erkenne ich die ersten Autos auf der Brücke, jetzt muss ich schnell los. Gerade als ich vor dem Sicherungsfahrzeug ankomme, sperrt der Typ im Auto wieder die Brücke! Aber nur um den Gegenverkehr durchzulassen, denn die Brücke wird zunächst nur einspurig befahren.

Endlich kann auch ich fahren und es geht los mit dem Kilometerfressen. Das Wetter wird also die nächsten Tage weiterhin regnerisch und zu warm sein, und das hoch bis über Tromsö. Deshalb lautet mein neues Reiseziel NORDKAPP. Im Sommer sicher kein Wunschziel, aber im Winter ist es ja etwas anders. Ach ja, momentan sind viele Straßen in der Finnmark gesperrt, aber bis ich da bin, haben die Jungs und Mädels auf den Schneepflügen die Straßen bestimmt frei geräumt. Außerdem könnte ich mir sogar 2-3 Tage Wartezeit erlauben.

Nordkapp_2019-4162

Einen Teil der Route kenne ich noch von meiner Sommertour nach Tromsö, dachte ich zumindest. Aber bei diesen Straßenverhältnissen lege ich einen großen Teil der Strecke im Blindflug zurück. Für die erste Fjellüberquerung hänge ich mich an einen Lastwagen, der ein gutes Tempo vorlegt. Dank seiner Nebelschlussleuchte verliere ich ihn auch im dichten Schneetreiben nicht aus den Augen. Je weiter ich nach Norden komme, umso mehr Schnee liegt auf den Straßen.

Es ist jetzt 20 Uhr und ich stehe an einer Tankstelle in Alta. Mein Knie bekomme ich nach der langen Fahrzeit nur unter Schmerzen gerade, was auch bis zum Ende der Reise so bleiben sollte.  Vielleicht kann ich ja eine Runde um die Nordlichtkathedrale laufen.

Nordkapp_2019-4032

In der Nacht und mit dem vielen Schnee ist die angestrahlte Kathedrale ein schöner Anblick. Als ich schon wieder auf dem Weg zum Auto bin, bemerke ich im Augenwinkel eine Veränderung. Wow, da flackern ja Nordlichter auf dem Gebäude. Tatsächlich, alle 30 Minuten werden für kurze Zeit bunte Lichter projiziert, die Nordlichter darstellen sollen. Für die Frau zu Hause mache ich schnell einen kurzen Film.

Wenn es das Wetter zulässt, werde ich heute noch bis an den Porsangerfjord fahren. Bei der Fahrt über das Fjell machen mir Schneeverwehungen ordentlich zu schaffen. In Skaidi biege ich rechts ab Richtung Fjord. Aber wenige Kilometer später ist die Straße gesperrt. Es steht zwar ein Schneepflug bereit aber so spät in der Nacht habe ich keine Lust auf eine Kolonnenfahrt. Also geht es wieder zurück nach Skaidi auf einen beleuchteten Parkplatz, wo ich die Nacht verbringen werden.

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.