Am Tag der Bundeswehr in Fritzlar war auch der Fieseler Storch aus Kassel zu sehen. Vom Flughafen Kassel-Calden kommend, schaute der Museumsflieger für einen kurzen Überflug in Fritzlar vorbei.
Fritzlar-102

Fritzlar-108

Fritzlar-107
Das letzte Exemplar der original in Kassel gebauten Fieseler Fi 156 C-3/Trop in der Sanitätsausführung aus dem Jahre 1943 mit dem Kennzeichen D-EKLU ist nach einigen Stationen im Hessischen Landesmuseum, in einem Hangar auf dem Heeresflugplatz Fritzlar und im Kasseler Hauptbahnhof derzeit am Flughafen Kassel-Calden beheimatet. Nach sechsjähriger Restaurierung durch einen Förderverein ist die Maschine im September 2011 zu Testflügen gestartet und mittlerweile als so genanntes Normalflugzeug (wieder) zugelassen. (Wikipedia)