In einem „gläsernen Lokschuppen“ steht die letzte Dampflokomotive vom Typ 49 der norwegischen Staatsbahn. Sie ist die modernste norwegische Dampflok und trägt den Beinamen Dovregubben – zu deutsch Bergkönig.

Mit Schmierpumpen wird Öl an die Achslager gefördert.

Die Fachleute erkennen sicher viele moderne Komponenten, die den Dienst des Personals erleichtern.

Der Kohlentender. Durch diese Öffnung kann der Heizer die Kohlen aufnehmen.

Durch die (pneumatisch) geöffnete Feuertür werden die Kohlen ins Feuer geschaufelt.

Die Feuerkiste, – hier drin verbrennt die Kohle.

Leider war dieser Loktyp nicht sehr zuverlässig. Deshalb wurden die Lokomotiven schon nach 22 Betriebsjahren ausgemustert.