Die Zuggarnitur bestand aus der Lok HC 5 und zwei Plattformwagen die zuvor bei der Mindener Kreisbahn liefen. Die Lok mit ihren niedrigen Aufbauten, gemeinsam mit den Flachdächern der Personenwagen, ergaben eine gefällige Zuggarnitur.

Ein Wagen hatte eine Einrichtung mit Theke und Stehtischen und lief als Bistrowagen mit im Zug.


In der zweiten Woche stiegen die Fahrgastzahlen, deshalb wurde der Zug durch einen Schienenbus Beiwagen verstärkt.