Nachdem der Adler davon geflogen ist, gibt der Kapitän Vollgas und fährt weiter Richtung Svolvaer. Kurz vor der Hafeneinfahrt von Svolvaer halten wir an um neue Köder für die Adler zu fangen. Eric bekommt eine kurze Angelrute in die Hand gedrückt und soll den Haken auf 40 Meter Wassertiefe ablassen und dann auf und ab bewegen. Nach einigen Minuten zieht er die Schnur wieder nach oben und siehe da, es hängen zwei Fische am Haken. Jetzt setzt Eric alles auf eine Karte und stoppt die Schnur erst bei 41 Meter. Ein paar Mal schnell auf und ab gezogen, schon holt er den nächsten Fisch an Bord. Die Fische müssen unter Wasser ziemlich dicht stehen, denn einer hängt mit dem Schwanz am Haken. Irgendwann ist der Eimer voll und wir fahren zurück in den Hafen.



Ich bin zwar enttäuscht, weil wir nur einen Adler beim Fischen gesehen haben, aber das Gesamtpaket mit Trollfjord, Fischsuppe, Adler und Angeln war doch ganz nett. Für die 60 Euro pro Person hätten es ruhig zwei Adler mehr sein können.