Am Nachmittag kehrt der Dampfzug aus dem Selketal nach Gernrode zurück. Hier wird die Dampflokomotive versorgt.

Zunächst werden am Kohlenlager frische Kohlen geladen. Dies geschieht mit größter Sorgfalt. Die Kohlen werden genässt und mit dem Greifer auf einem separaten Haufen geschichtet. Mit reichlich Wasser erfolgt eine erneute Wäsche der Kohlen, die anschließend in die Lokomotive geladen werden.


Vor dem Lokschuppen gehen die Arbeiten weiter. Im hohen Bogen fliegt die glühende Schlacke aus dem Führerhaus, um kurz darauf mit Wasser abgelöscht zu werden.

 

Nach einer guten Stunde und einem Personalwechsel macht sich der Zug wieder auf nach Quedlinburg.